Aronia Wirkung

Apfel- oder Aroniabeeren haben ihre Herkunft im Osten Amerikas

Seit Anfang des vergangenen Jahrhunderts werden die Früchte obstanbaulich genutzt. Vorreiter dieser Entwicklung war der russische Biologe Iwan Mitschurin. Er kreuzte die Aronia mit Mispeln und Ebereschen und generierte robuste Sträucher mit Aronia, den süß-säuerlichen Beeren, die den Heidelbeeren ähneln.

Die Aronia melanocarpa ‚Viking‘ und die Aronia melanocarpa Nero sind die modernen Sorten, die heute ertragreich kultiviert werden, um die Aronia Wirkung zu nutzen und die saftigen schwarzen Beeren ernten zu können.Die Aroniabeere ist prallvoll wertvoller Inhaltsstoffe. Der besonders hohe Gehalt an

  • Vitamin C
  • Vitamin K
  • Folsäure
  • Eisen
  • und an kräftig antioxidativ wirkenden Flavonoiden ist die bemerkenswerte Basis der Aroniabeere Heilwirkung.

Die Heilwirkung der Aroniabeere

Flavonoide sind sekundäre Pflanzenstoffe, hier ist es das Flavonoid Anthocyan. Es wirkt besonders antientzündlich und ist in hohen Mengen in der Aronia enthalten. Der Gehalt ist wesentlich höher als in Cranberrys, Preiselbeeren, Holunderbeeren oder Blaubeeren und auch im Vergleich zum Rotwein, der ebenfalls antioxidativ wirkt, ist die Aroniasaft Wirkung beispielsweise fünfmal höher.

Medizinische Studien haben nachgewiesen, dass die Aroniabeere Heilwirkung effektiv gegen oxidativen Stress in der Chemothrerapie gegen Krebs, insbesondere invasiven Brustkrebs, gerichtet ist. Aronia bindet freie Radikale effektiv. In Russland oder in Polen gilt die Aronia als Heilpflanze. Hier werden die Beeren breit eingesetzt gegen

  • Allergien
  • Magenbeschwerden
  • Hautkrankheiten
  • ALS Blutdrucksenker.

Die Aronia ist die Powerbeere zur Steigerung der Abwehrkräfte gegen Bakterien und Viren.
Sie ist ein aktiver Fänger gesundheitsschädlicher freier Radikale und unterstützt den Stoffwechsel. Aronia werden auch Apfelbeeren genannt. Bei genauer Betrachtung erschließt sich die Form eines, wenn auch nur erbsengroßen Apfels. Und bezogen auf den Gesundheitswert kann sich die Aronia mit dem Apfel allemal messen. Eine Handvoll der wertvollen Beeren täglich verzehrt, steigert Fitness und Wohlbefinden und beugt Krankheiten vor.

Aroniabeeren für einen gesunden Harnweg

Ein großer Vorteil von Aroniabeeren ist die Förderung der Gesundheit der Harnwege. Harnwegsinfektionen kommen jährlich bei Millionen von Menschen vor. Das verantwortliche Bakterium ist Escherichia Coli. Symptome sind unter anderem Schmerzen beim Urinieren oder auch die Notwendigkeit urinieren zu müssen. Studien zeigen, dass Aroniabeeren bei der Linderung von Harnwegsinfektionen 5-10 mal effektiver sind als Preiselbeeren, die schon dafür bekannt sind, bei Harnwegsinfektionen zu helfen. Der Grund hierfür ist die hohe Menge an Chinasäure in den Aroniabeeren. Dieser Wirkstoff hilft bei der Vorbeugung von Harnwegsinfektionen. Außerdem konnten Laboruntersuchungen nachweisen, dass Aronia Melanocarpa sehr effektiv in der Reduzierung des Wachstums von zahlreichen Bakterin ist. Darin eingeschlossen ist ebenfalls die Escherichia Coli. Dies zeigt, dass Aroniabeeren bei der Vorbeugen und Linderung bzw. Heilung von Harnwegsinfektionen hilfreich sein kann.

Verbesserung des Blutkreislaufs

Aroniabeeren sind ebenfalls bekannt dafür den Blutkreislauf zu verbessern, die Blutgefäße zu stärken und somit das Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden zu senken. Freie Radikale sind der Grund für zahlreiche Krankheiten im Körper. Aroniabeeren bekämpfen diese freien Radikale. Darüber hinaus enthalten reife Aroniabeeren große Mengen an Phenolen, welche den Blutstrom desinfizieren, dabei helfen giftige Substanzen zu entfernen, die Wundheilung unterstützen, Entzündungen mindern und die Elastizität der Blutgefäße verbessern sowie die Verstopfung der Blutgefäße vorbeugen.

Aronia Beeren bei Diabetes

Es gibt eine Reihe von Studien, die untersuchen, wie effektiv Aroniabeeren bei Menschen mit Diabetes sind. In einer dieser Studien konnte gezeigt werden, dass Aroniabeeren den Blutzuckerspiegel nicht erhöhen, sondern sogar senken können. Schon um Diabetes vorzubeugen können Aroniabeeren hilfreich sein, aber auch Menschen die schon unter Diabetes leiden können Aroniabeeren helfen.

Magenbeschwerden

Auch Magenbeschwerden wie z.B. Durchfall oder Magengeschwüre können mit Aroniabeeren gelindert werden. Dies wurde zumindest in einer Tierstudie untersucht und erwiesen. Die antioxidativen Eigenschaften hatten eine magenschützende Wirkung. Wissenschaftler sind der Meinung, dass die Aroniabeere auch beim Menschen Magenbeschwerden lindern kann.

Schutz der Augen

Aroniabeeren bieten tollen Schutz für Augen. Die Superbeeren enthalten eine große Menge von Carotin. Carotin schützt Zellen vor Beschädigungen und die Augen vor grauem Star. Zudem sind sie reich in Antioxidantien wie z.B. Lutein und Zeaxanthin. Zeaxanthin schützt die Augen vor Makuladegeneration und Augenentzündungen.

Gewichtsregulierung

Zuu guter Letzt helfen Aroniabeeren auch bei der Regulierung des Gewichts. Zudem kann Aronia den Körper davor bewahren Fett um den Bauch herum zu speichern. Ein Problem welches zahlreiche Menschen haben. Ein weiterer Vorteil von Aroniabeeren in der Ernährung ist, dass sie helfen den Cholesterinspiegel zu verbessern, indem es den Körper unterstützt, das gute Cholesterin zu verbessern.

Studien zur Aroniabeere

In einer Studie wurden 44 Menschen untersucht, die schon einen Herzinfarkt erlitten und Statin zu sich nahmen. Die Hälfte der Patienten erhielt 3 mal täglich Aroniaextrakt (85mg pro Tag). Die Einnahme der Aronia Beere verringerte den systolischen sowie den diastolischen Blutdruck im Schnitt um 11 und 7,2mmHg.

Bei einer weiteren Studien gab man 25 Teilnehmer mit metabolischem Syndrom 3mal täglich Aroniabeeren innerhalb eines Zeitraums von 2 Monaten. Auch hier half die Einnahme von Aroniabeeren den systolischen sowie den diastolischen Blutdruck zu senken. Die Durchschnittswerte lagen bei 11.5 und 5mmHg. Aroniabeeren können besonders hilfreich für Menschen sein, die unter dem metabolischen Syndrom erkrankt sind. Grund hierfür könnte die Wirkung der Anthocyane als auch andere Flavonoide auf den Blutdruck sein.

Frische Aronia sind fruchtig und ziemlich herb

Zudem gibt es ein breites Angebot gesunder Lebensmittel aus der Aronia Frucht:

Zu leckerer Konfitüre verarbeitet, ist sie vorzüglich wie Preiselbeeren zu Wildgerichten oder als leckerer Brotaufstrich.
Getrocknet pur oder schokoliert werten Aronia jedes Müsli auf. Außerdem sind sie ein besonders hochwertiger Snack für Zwischendurch, immer mit der gesunden Aronia Wirkung.
Und Aroniasaft hat konzentrierten gesundheitlichen Nutzen, die schützende Aroniasaft Wirkung, und schafft exzellente kulinarische Highlights. Aroniabeeren sind aromatisch und edel als Muttersaft oder Nektar, in Gelees und Marmeladen, in Mixdrinks oder Limonade, zu Desserts und Eiscreme oder als Aronialikör oder Aroniawein.